Interner Bereich

Hier finden Sie Ihren
bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger


Landesinnungsverband des Schornsteinfegerhandwerks Hamburg
Qualitätshandwerk mit Traditionsbewusstsein
Landesinnungsverband des Schornsteinfegerhandwerks Hamburg
Qualitätshandwerk mit Traditionsbewusstsein

Der Vorstand

Personalien

Informationen zum
LIV Hamburg

Seite 1 von 10
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

130. Bundesverbandstag in Berlin (30.06.2014-02.07.2014)

 

 

 


 

Programmablauf


MONTAG, 30. JUNI 2014
ab 08.00 Uhr     Aufbau der Fachausstellung
10.30 Uhr          Sitzung des Vorstandsrates des Bundesverbandes
ca. 16.00 Uhr     Eröffnung der Fachausstellung
18.00 Uhr          Treffen der Delegierten

DIENSTAG, 01. JULI 2014
ab 08.00 Uhr     Fachausstellung
09.00 Uhr          Delegiertenversammlung des Bundesverbandes
19.00 Uhr          Festabend mit Buffet
                          Rahmenprogramm: Schiffstour auf der Spree

MITTWOCH, 02. JULI 2014
ab 08.00 Uhr      Fachausstellung bis ca. 12.00 Uhr, danach Abbau
10.00 Uhr           Öffentliche Veranstaltung des Bundesverbandes
12.30 Uhr           Mittagessen geladener Gäste des Bundesverbandes

Ansprechpartner für die Presse

  Stephan Langer Vorstand Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ziv-langer@schornsteinfeger.de T. 02241 - 3407 30   Nicole Stephan, M.A. Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ziv-stephan@schornsteinfeger.de T. 02241 - 3407 32   Dipl.-Ing. Klaus Weisser Technischer Redakteur ziv-weisser@schornsteinfeger.de T. 02241 - 3407 31

Pressebilder - Schornsteinfegerhandwerk

Das vorliegende Bildmaterial darf für Veröffentlichungen in Printmedien zur Berichterstattung im Zusammenhang mit dem Schornsteinfegerhandwerk unter Nennung der Quelle "Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks" verwendet werden.

 

Um Beleg wird gebeten.

   Pressebilder Schornsteinfegerhandwerk

EnEV 2014 - Alt-Heizungen müssen raus

Am 16. Oktober hat die Bundesregierung die novellierte Energieeinsparverordnung (EnEV) verabschiedet. Die Änderungen betreffen auch veraltete Heizungsanlagen. Öl- und Gasheizkessel, die vor dem 1. Januar 1985 eingebaut wurden, müssen bis zum Jahr 2015 ausgetauscht werden. Wie der Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks mitteilt, können sich dadurch direkte Auswirkungen auf über eine halbe Million Haushalte in Deutschland ergeben.   Bislang galt die Austauschpflicht für Eigentümer von Öl- und Gas-Heizungsanlagen, die vor dem 1. Oktober 1978 eingebaut wurden. Jetzt sind auch Anlagen betroffen, die im Jahr 2015 30 Jahre alt sind. Unverändert gelten allerdings weiterhin folgende Ausnahmen: Nicht betroffen sind Brennwertkessel und Niedertemperaturheizkessel. Auch Hauseigentümer, die seit mindestens Februar 2002 in Häusern mit nicht mehr als zwei Wohneinheiten wohnen, sind von der neuen Austauschpflicht ihrer Anlagen ausgenommen. Mit über einer halben Million veralteter Anlagen, die in den kommenden Jahren ersetzt und damit an die technische Entwicklung angepasst werden müssen, kommt Bewegung in den stagnierenden Wärmemarkt.    

Gesetze und Verordnungen

Rund um das Handwerk.

Informationen zu
Gesetzen und Verordnungen